Unabhängige Patientenberatung (UPD) nimmt Arbeit wieder auf

Die Stiftung umgebaute Unabhängige Patientenberatung (UPD) hat nach einer monatelangen Unterbrechung am 06.05.2024 wieder ihren Dienst aufgenommen und bietet Beratung zu Gesundheits- und Gesundheitsrechtsfragen an, bisher allerdings ausschließlich telefonisch. Das Angebot soll im Laufe des Jahres u.a. um Regionalstandorte erweitert werden.

Die telefonische Beratung ist kostenlos, anonym und ab sofort zu festgelegten Zeiten unter der alten Beratungsnummer 0800/0117722 erreichbar, die Webseite https://patientenberatung.de/ bietet weitere Informationen. Zukünftig sind auch andere Beratungsformen wie Face-to-Face, Chat oder schriftliche Formate geplant. Ab Mitte des Jahres sollen zudem mindestens 16 regionale Beratungsstellen eingerichtet werden.

Die Beratung der UPD umfasst:

  • Arzneimittel und pharmazeutische Beratung
  • Befunderläuterung
  • Behandlungsfehler
  • Kranken- und Pflegeversicherungsfragen
  • Gesundheitsinformationen und geeignete Anlaufstellen im Gesundheitswesen
  • Patientenrechte
  • Psychotherapie und psychosoziale Unterstützung

Mehr zum Beratungsangebot findet ihr auf folgender Seite: https://patientenberatung.de/beratungsangebot/

Die kostenfreie Beratungsnummer 0800 011 77 22 steht Montag, Dienstag und Donnerstag von 09.30 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 17.00 Uhr und Mittwoch und Freitag von 09.30 bis 14.00 Uhr für Anfragen zur Verfügung.

Quelle: DBSV  Berlin